Drucken


Hier finden Sie Informationen zur Berufswahl, zur Wahl des Studiums und anderen Orientierungsmöglichkeiten (z.B. Schülerpraktikum). Bitte prüfen Sie selbst, ob diese für Ihr Kind oder Sie geeignet sind. Wir übernehmen keine Gewähr für die dortigen Inhalte. Hinweise zu finanziellen Unterstützungen finden Sie auf unserer Seite Hilfsangebote.


Hier findest du Informationen zu Berufen, Links zu Berufsinteressentests und vor allem auch Praktikaplätze – sprungbrett Bayern ist Bayerns größte schulart- und branchenübergreifende Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler. Übrigens sind hier auch verschiedene Materialien rund um das Thema Bewerbung zusammengetragen worden, etwa Beispielbewerbungsschreiben oder –lebensläufe sowie ein Leitfaden für einen Anruf bei deinem Praktikumsbetrieb.

Hilfreich sind auch die Angebote der Agentur für Arbeit: Zum einen das Jugendportal Abi mit einer Menge Orientierungshilfen, zum andern Berufenet, wo aktuelle Berufsbilder dargestellt werden. Solltest du eher eine visuelle Person sein und bevorzugst Informationen in Filmform, ist Berufe TV zu empfehlen.

Übrigens gibt es noch das BIZ (Berufsinformationszentrum) der Agentur für Arbeit. Hier bekommst du Informationsmaterial, kannst einen Blick in Berichte aus der Berufspraxis werfen oder dich mit Büchern bzw. Zeitschriften über die Möglichkeiten nach dem Abi schlau machen. Außerdem kannst du auf den PC´ s kostenlos zu diesem Thema surfen. Nie schaden kann es, das persönliche Gespräch mit einem Berufsberater zu suchen oder bei einer Infoveranstaltung vorbei zu schauen.


Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. stellt einen Berufsideen-Generator bereit, der mit ein paar Klicks zum richtigen Praktikum führt.


Auf den Web-Seiten der EDU-CON Strategic Education Consulting GmbH finden sich zahlreiche Links zu Studieninhalten und zum Studium im Ausland.


 Jobbörse - eines der größten und umfangreichsten Jobportale in Deutschland: https://www.jobbörse-stellenangebote.de/


Key2Biz hält eine umfassende Datenbank für Veranstaltungen zur Berufsorientierung in Deutschland. Sie listet die Events zur Berufsorientierung in folgenden Bereichen auf: Berufs- und Studienwahlmessen, Firmenorientierungstage/ Betriebsbesichtigungen, Informationstage an den Hochschulen, Schnupperstudium, Workshops & Projekte, Kinderuni, Sonstige Veranstaltungen.


Das Internationale Schülerprogramm des Referats für Bildung und Sport ermöglicht es Münchner Schülerinnen und Schülern, in Kontakt mit Jugendlichen aus aller Welt zu treten, Freundschaften zu knüpfen und den Horizont zu erweitern. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Die Stadt gewährt allen Maßnahmen des Ferienprogramms einen Zuschuss; deshalb müssen Bewerberinnen und Bewerber eine Münchner Schule besuchen.


Eine Seite der Bundesagentur für Arbeit mit Hilfen für den Berufsorientierungsunterricht, aber auch für Eltern und Schüler interessant.


Hier finden Mädchen und Jungen Informationen rund um die Berufsorientierung sowie 16.000 aktuelle Plätze für ein Praktikum bei Firmen in ganz Bayern. 


Der STUDIENKOMPASS ist ein Förderprogramm für Schüler/innen und Studierende, das im Jahr 2007 auf Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gegründet wurde. Das Programm bietet jungen Menschen aus Elternhäusern ohne akademischen Hintergrund eine intensive Studien- und Berufsorientierung. Zahlreiche Studien belegen, dass diese ohne Impuls von außen viel seltener studieren als Akademikerkinder. Die Teilnehmer erwartet eine kontinuierliche Begleitung in den letzten beiden Schuljahren und im gesamten ersten Jahr an der Hochschule. Jedes Jahr im Frühjahr können sich Schüler/innenbewerben, wenn

„Was genau bietet mir der STUDIENKOMPASS?" „Wie kann ich mitmachen?": HIER gibt es ausführliche Informationen zu den Inhalten des Programms.


Oft sind diejenigen, die sich für einen bestimmten Studiengang interessieren, unsicher, ob sie auch die Anforderungen erfüllen. Die aufgeführten Tests ermöglichen einen ersten Einblick ins Studium und spiegeln wider, was die Hochschulen erwarten.
Hier findet ihr eine Auflistung von Studienwahltest, die einige Universitäten und Fachhochschulen entwickelt haben, sortiert nach Studienbereichen (einfach den Studienbereich anklicken, der euch interessiert).


Welches Fach soll ich studieren? Welche Hochschule ist für mich am besten? Muss ich Studienbeiträge zahlen? Und wo kann ich mich um ein Stipendium bewerben? Antworten auf diese Fragen und viele weitere hilfreiche Informationen rund ums Studium in Bayern gibt es auf DIESEN Seiten. Egal, ob vor Beginn, während oder am Ende eines Studiums - hier findet jeder und jede wertvolle Tipps, Termine und Adressen, die das Leben enorm erleichtern können!


Die Entscheidung für das richtige Studium hat großen Einfluss auf den Karriereweg. Oft fehlt es für diese Entscheidung an authentischen Erfahrungswerten und einer Möglichkeit, die verschiedenen Hochschulangebote zu vergleichen. In diese Lücke tritt seit dem 7. März 2013 StudyCheck. Auf StudyCheck können Studenten und Absolventen ihre Studiengänge bewerten und so Studieninteressierten helfen, den passenden Studiengang zu finden.


Welches Studium und welcher Beruf passt am besten zu Ihren Neigungen und Fähigkeiten? Antworten auf diese Fragen liefert der neue Selbsttest zur Studienorientierung. Dieser Orientierungstest (OT) umfasst die grundständigen Studienangebote der Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) sowie der Dualen Hochschule in Baden-Württemberg. Der Test ist kostenlos und alle Testteilnehmer/innen bekommen direkt im Anschluss an die Testdurchführung eine ausführliche Auswertung: eine Analyse der berufsbezogenen Interessen, der Stärken im kognitiven Bereich und - ganz wichtig - eine Liste mit Berufs- und Studienfach-Empfehlungen!


Das Netzwerk "Wege ins Studium" ist eine gemeinschaftliche Initiative zur umfassenden und objektiven Information und Beratung über alle Fragen rund um das Studium und den Akademikerarbeitsmarkt. Die im Netzwerk verbundenen Partner möchten junge Menschen ermuntern, das Studium als Ausbildungsform zu wählen, da der Arbeitsmarkt zunehmend höhere Qualifikationsanforderungen stellt.


„BaumanagerCamp" ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler aus Gymnasium, FOS und BOS ab 15 Jahren. Eine Woche lang dürfen 15 Jugendliche gemeinsam ein Bauprojekt managen und lernen so die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Bauingenieurbereich kennen.In Teamarbeit erleben die zukünftigen „Baumanager" die komplexen Anforderungen an einen Bauingenieur / eine Bauingenieurin, bekommen Einblick in das Studium und die reale Arbeitswelt.


Jungen können am Boys'Day wichtige Erfahrungen für ihre weitere Entwicklung und ihren Berufsorientierungsprozess machen. Neben Berufserkundungen können Jungen auch Workshops zu Rollenbildern und Sozialkompetenzen wahrnehmen. Einrichtungen und Unternehmen präsentieren sich der Öffentlichkeit. Schulen und außerschulische Bildungsträger haben die Möglichkeit, Workshops anzubieten und Themen zu Rollenbildern und Fragen der Lebensplanung zu transportieren, die im allgemeinen Fächerkanon kaum Platz finden. Das Projekt Boys'Day– Jungen-Zukunftstag wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Koordination des Projektes hat das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.


Die Messe Einstieg München ist eine Messe für Ausbildung, Studium und Beruf. Die Abiturientenmesse informiert Schüler der Oberstufe über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten nach dem Abitur. Neben dem Angebot der bis zu 340 Aussteller gibt es auf der Einstieg Messe München ein umfassendes Informations- und Orientierungsprogramm. In Vorträgen, Talkrunden und Präsentationen werden Ausbildungsberufe, Studiengänge und Berufswelten vorgestellt. Darüber hinaus bietet die Messe individuelle Beratung zu den Themen Berufsorientierung, Studienwahl und Studienfinanzierung. Trainer sind an beiden Tagen vor Ort und beraten auch zu den Themen Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Alle Termine HIER.


Zielgruppe der "Forscherinnnen-Camps" sind Mädchen ab 15 Jahren. Eine Woche lang arbeiten sie im Team an der Lösung einer technisch-naturwissenschaftlichen Fragestellung und bekommen so einen umfassenden Einblick in das Berufsbild einer Ingenieurin. Unterstützt werden sie in ihrer Forschertätigkeit von Unternehmen und Hochschulen.

Ziel der "Camps" ist es, das Vertrauen der Mädchen in ihre technischen Fähigkeiten zu stärken. Das Erleben weiblicher Vorbilder aus Wirtschaft und Forschung sowie der Erfahrungsaustausch mit technisch interessierten Gleichaltrigen können darüber hinaus bewirken, dass Technik im Verständnis der Mädchen positiv verhaftet bleibt. "Forscherinnen-Camps" tragen zur Studien- und Berufswahlorientierung im technischen Bereich bei und zeigen die Perspektiven und Chancen technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge auf. Durch die Arbeit in einem Projektteam können zugleich wichtige Schlüsselqualifikationen trainiert werden.


Trotz steigendem Anteil von Frauen in Wissenschaft und Forschung bleiben Frauen auf dem Weg in höhere Positionen häufig auf der Strecke. Projekte wie der Girls'Day wirken der Entwicklung der "leaky pipeline" erfolgreich entgegen. Einrichtungen und Unternehmen präsentieren sich der Öffentlichkeit. Schulen und außerschulische Bildungsträger haben die Möglichkeit, Workshops anzubieten und Themen zu Rollenbildern und Fragen der Lebensplanung zu transportieren, die im allgemeinen Fächerkanon kaum Platz finden. Am Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag  gibt es die Möglichkeit, interessante Berufe kennen zu lernen. In ganz Deutschland öffnen an diesem Tag Unternehmen, Betriebe, Behörden und Forschungseinrichtungen die Türen für Schülerinnen ab Klasse 5. In Werkstätten, Büros oder Laboren können Mädchen einen Einblick in die Arbeitswelt erhalten, experimentieren und programmieren, das Innenleben eines Computers erforschen, Internetseiten erstellen, eine Lichtschranke bauen – viele Möglichkeiten, Technik zu verstehen und praktisch ausprobieren. Das Projekt Girls´Day wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Koordination des Projektes hat das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.


Parentum München: Vertreter/innen von Ausbildungsbetrieben sowie Fach- und Hochschulen informieren über Ausbildungsberufe und Studienfächer. Sie erhalten Tipps für die Bewerbung Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes. 


"Play the Market" ist ein etablierter Wettbewerb, der im Sinne einer umfassenden Allgemeinbildung dazu beiträgt, auf einer breiten Basis marktwirtschaftliches Denken bei Gymnasiasten und Fachoberschülern zu fördern.


Vanessa Schottler aus Bremen ging nach dem Jura-Studium in die USA und arbeitet/lebt zur Zeit in Phoenix (AZ). Sie hat aus ihrer Erfahrung einen Ratgeber/Blog erstellt, der nützliche Tipps und Artikel über Auslandspraktika weltweit enthält.


auslandszeit.de zeigt dir alle Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt und hilft dir dabei, die für dich passende Auslandszeit zu finden. Weitere Webseiten der INITIATVIE Auslandszeit HIER.


Portal zur Berufsorientierung und Ausbildungsplatz-Suche. Ergänzt wird das Angebot durch Informationen zur Berufsorientierung und Bewerbung sowie einen Bereich für Lehrkräfte mit Informationen und praxisorientiertem Unterrichtsmaterial, durch einen Berufswahltest sowie durch eine (kostenlose) Suchfunktion ein Schülerpraktikum. Das Portal unterstützt deutschlandweit etwa 500.000 Schüler pro Monat bei der Berufswahl. AZUBIYO wird unter anderem von der Staatlichen Schulberatung in Bayern und vom Bayerischen Kultusministerium empfohlen und ist 2011 Preisträger beim Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten geworden.


College Contact ist eine Studienplatzvermittlung und Beratungseinrichtung zum Thema Studieren im Ausland. Sie ist offizielle deutsche Repräsentanz von weltweit rund 240 Hochschulen (darunter auch viele in Großbritannien), in deren Namen sie Schüler, Abiturienten und Studierende kostenlos zu den Möglichkeiten eines Auslandsstudiums berät - sei es für ein Auslandssemester als "Free Mover", eine Summer Session oder ein komplettes Studium im Ausland. Zusätzlich leistet College Contact kostenlose Hilfe bei der Bewerbung für ein Studium an ihren Partnerhochschulen.


Susanne Gry Troll, die auslandsreise 2014, Arbeiten, Studieren und Lernen im Ausland, 336 Seiten, Verkaufspreis: 17,90 Euro, ISBN 978-3-937094-11-3
Alles über Arbeitsaufenthalt, Au Pair, Sprachreisen, Praktikum, Studienaufenthalt, Homestay, Erlebnisreisen im Ausland uvm. Wie organisiert man Lebenserfahrung im Ausland ? Das Nachschlagewerk erklärt, welche Möglichkeiten es gibt, um im Ausland richtig durchzustarten oder einfach nur die Sprache zu lernen. Schüler, Azubis, Studenten, Lehrer und Berater können Angebote vergleichen und finden über 500 Adressen für weitere Informationen.


e-fellows.net wurde im Jahr 2000 von drei Gesellschaftern gegründet: der Deutschen Telekom AG, McKinsey & Company und der Holtzbrinck Publishing Group. e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere. Über die Internetplattform www.e-fellows.net sowie Informations- und Recruiting-Veranstaltungen verbindet e-fellows.net herausragende Schüler, Studierende und Doktoranden, renommierte Hochschulen und führende Unternehmen. e-fellows.net vergibt das erste Online-Stipendium in Europa. Damit identifiziert und fördert das Unternehmen die Fach- und Führungskräfte von morgen. Partnerunternehmen und Hochschulen profitieren von diesem Know-how und positionieren sich bei einer attraktiven Zielgruppe. Sie nutzen die effizienten Kontaktmöglichkeiten zu den Stipendiaten und gewinnen frühzeitig besonders qualifizierte und motivierte Talente.Hinter dem Münchner Unternehmen steckt ein etwa zwanzigköpfiges Team, in dem auch viele frühere Stipendiaten arbeiten.


EURODESK ist ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk mit nationalen Koordinierungsstellen in 34 Ländern und über 1.200 regionalen Servicestellen. EURODESK informiert junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über Auslandsaufenthalte, z.B. in den Ferien oder nach dem Schulabschluss. Egal ob Freiwilligendienst, Praktikum, Workcamp, Sprachkurs, Au-pair oder internationale Jugendbegegnung- hier sind Sie mit Ihren Fragen zu Programmen, Anbietern und Fördermöglichkeiten richtig. Eurodesk Deutschland wird durch das EU-Programm Erasmus+ sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.


Der karriere steht angehenden Hochschulabsolventen crossmedial beratend zur Seite, wenn sie im Endspurt des Studiums ihren Berufseinstieg vorbereiten. Seit 28 Jahren erreichen wir unser Ziel, Hochschulabsolventen und Unternehmen auf unterschiedlichen Medienkanälen kommunikativ miteinander zu verbinden – und Unternehmen ein hochwertiges Umfeld für Employer-Branding-Kampagnen zu bieten. Kunden des karriereführer sind DAX-Unternehmen, Global Players, mittelständische Unternehmen, Hidden-Champions, Strategie-Beratungen und internationale Kanzleien.


Du wolltest mit Autos schon immer mehr machen, als sie nur zu fahren?
Auf MOTOR-TALK findest Du eine Übersicht über zehn spannende Berufe in der Automobilindustrie.


Die Seite MBA-Studium.net wurde mit dem Ziel gegründet, MBA-Interessenten ein umfangreiches Informationsportal zum MBA-Studium zu schaffen und ihnen sowohl die Auswahl des MBA-Programmes als auch die Vorbereitung auf das Studium zu vereinfachen. Die Seite richtet sich somit sowohl an potentielle MBA-Studenten als auch an Universitäten, die ihre MBA-Angebote präsentieren möchten.


Seit unserer Gründung 2004 wollen wir insbesondere jungen Menschen die Möglichkeit geben, eine bisher fremde Kultur hautnah zu erleben – nicht nur als Tourist, sondern als Teil der Gesellschaft vor Ort. Dabei kombinieren wir das Kennenlernen andersartiger Lebensgewohnheiten, Bildungssysteme und kultureller Gegebenheiten mit dem Entdecken des jeweiligen Ziellandes. Während unseren authentischen Aufenthalten lernen die Teilnehmer in einer fremden Kultur Hand in Hand mit der einheimischen Bevölkerung zu arbeiten und zu leben, Respekt und Toleranz anderen Kulturen gegenüber zu entwickeln und einmal den Blick über den eigenen Tellerrand zu wagen. Gerade diese interkulturellen Erfahrungen und Erlebnisse werden für die persönliche und damit berufliche Entwicklung immer wichtiger.

Mit mehreren tausend Teilnehmern jährlich zählen wir heute zu den führenden Organisationen im deutschsprachigen Raum für High School, Work & Travel, Freiwilligenarbeit und Praktika. Wir haben ein ausgezeichnetes Work & Travel Netzwerk und unterhalten mehrere Praktikawelten-Häuser sowie viele Apartments. Hunderte Gastfamilien weltweit nehmen gerne unsere Teilnehmer auf.

Auf unserer Webseite und in unserem Reiseblog findest du Reiseberichte unserer Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Destinationen.  Dass daher mehr als 30 Prozent unserer Interessenten sich aufgrund von Empfehlungen ehemaliger Teilnehmer für eines unserer 160 verschiedenen Programme in 28 Zielländern entscheiden, bestätigt uns immer wieder in unserer Arbeit. Getreu unseres Leitspruchs: "Lebe deinen Traum" freuen wir uns, wenn wir dich für einen Teil deines Weges und Deiner Träume begleiten dürfen!

Kathrin & Hartmut Hezel, Geschäftsführer
Praktikawelten GmbH, Nymphenburger Str. 113, D-80636 München
Tel.: +49 (0)89. 28 67 51 - 0, Fax: +49 (0)89. 28 67 51 - 29, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die kostenlose Jobbörse Praktikum.info bietet neben Praktika auch eine Vielzahl weiterer Stellenangebote für Schüler, Studenten und Berufseinsteiger. Neben Schülerpraktika, Schülerjobs, Aushilfsjobs, Nebenjobs, Ferienjobs, Werkstudent-Jobs und Trainee-Stellen finden sich in den Stellenanzeigen unter anderem auch Angebote für ein Volontariat oder eine Ausbildung, Studentenjobs, Lehrstellen und Abschlussarbeiten.


www.rausvonzuhaus.de/ - Wege ins Ausland für junge Leute. "Wir vom deutschen Eurodesk-Team sammeln für euch Informationen rund ums Thema Auslandsaufenthalte und internationale Begegnungen für junge Leute und stellen euch die besten Infos und Links auf dieser Seite zur Verfügung. Mit dieser Homepage wollen wir euch einen Überblick verschaffen über die verschiedenen Angebote und über die Organisationen, an die ihr euch wenden könnt. Hier findet ihr Informationen, die euch auf eurem Weg in die weite Welt weiterbringen. Wir versuchen Antworten zu fast allen Fragen zum Thema Auslandsaufenthalt zu finden, vermitteln aber keine eigenen Programme! Ihr könnt uns also alles fragen, organisieren müsst ihr euren Auslandsaufenthalt aber selber. Wichtige Tipps für die Auswahl einer Vermittlungsorganisation haben wir hier für euch zusammengestellt."


Die Seite www.schueleraustausch-portal.de der Deutsche Stiftung Völkerverständigung bietet Informationen zu Auslandsaufenthalten während und nach der Schulzeit.


Was zeichnet Internate in England aus? Die nicht-kommerzielle Seite www.internat-england.com von Peter Wisniewski , ehemaliger Schüler des Freiherr von Stein Gymnasiums in Berlin, gibt Antworten zu allen Fragen.


SPRACHREISENENGLAND.NET ist ein nicht-kommerzielles Portal für Sprachreisen in England. Die Betreiberin Sarah Landrut (22 Jahre) aus Paderborn studiert in Manchester Anglistik und Germanistik und gibt auf ihrer Website nützliche Informationen, die dir helfen dich in England zurecht zu finden.


Die Seite www.stepin.de bietet wissenswerte Informationen rund um die Themen Auslandspraktikum, Schüleraustausch, Work & Travel, etc.


Suchmaschine zu Hochschulen und Studiengängen in Deutschland, Stellenangebote, Veranstaltungshinweise und Informationen zum BAföG. unabhängiges Portal zur Studienwahl. Mit unserer Datenbank findest Du Dein Bachelor und passende Master Studiengänge an allen Hochschulen. Finde Antworten auf Deine Fragen in unseren Rubriken und Checklisten - von Auslandsstudium, duales Studium bis Zulassung


Informationen rund ums Studium, Schwerpunkte Studienfinanzierung (BAföG, Studienkredite), Studiengebühren, Studienwahl. Eigener BAföG-Rechner, Forum und aktuelle Meldungen.


Wer ein Studium beginnen möchte, muss vieles beachten und sollte zunächst die wichtigsten Fragen klären. Wird es ein Fernstudium, oder schreibst du dich an einer privaten oder einer staatlichen Hochschule ein? Auch die Wahl des Faches sowie der Studienort sind wichtige Fakten die vorher geklärt werden sollten. Antworten auf die meisten dieser Fragen erhältst du hier auf dem Studium-Ratgeber!


TravelWorks ist eine Organisation für Auslandsaufenthalte, wie Work and Travel, Sprachreisen, Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika oder Au Pair Aufenthalte. Um die Qualität unserer eigenen Reisen hoch zu halten, läßt sich TravelWorks einerseits regelmäßig von verschiedenen Verbänden und Organisationen bewerten. Auf der anderen Seite fordert TravelWorks seine Kunden dazu auf, ihre Erfahrungen mit TravelWorks in persönlichen Erfahrungsberichten niederzuschreiben.


Weltweiser ist ein unabhängiger Bildungsberatungsdienst & Verlag, der über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote wie Schüleraustausch, High-School-Aufenthalte, Gastfamilie werden, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Praktika, Freiwilligendienste sowie Studium im Ausland informiert. Weltweiser ist weder eine Austauschorganisation noch ein Reiseveranstalter. Die Arbeit besteht darin, die Angebote unterschiedlicher Veranstalter unter die Lupe zu nehmen und für jeden einzelnen Interessenten die individuell besten Programme zu finden. Darüber hinaus veranstaltet Weltweiser bundesweit die JugendBildungsmesse JuBi, veröffentlichet Ratgeber zu Auslandsaufenthalten, ist Herausgeber der Zeitung Stubenhocker, bietet Vorträge an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen und betreibt verschiedene Internetforen


Work-and-Travel.co ist eine Website mit Tipps zum Arbeiten im Ausland, Planung und Organisation, Visum, Anbieter und Programme, Erfahrungsberichte etc.

Zugriffe: 11608